efa Fahrtenbuch + efaOnline
& Raspbian + Touchscreen

= efaMate: Der ideale Doppelzweier mit dem gewissen Etwas.

Einfache Installation und Handhabung — Ohne extra Holzkasten und Kabelsalat. Mit Touchscreen, ohne Mausgeschubse und Buchstaben-Klackern. Wandhalter für den Touchscreen-Monitor genügt.

Flexible Wartung — efa-Statistiken und Auswertungen erstellen, efa-Konfiguration bequem übers Internet statt am windigen Bootssteg oder in der kalten Bootshalle.

Volle grafische OberflächeDebian für RaspberryPi = Raspbian. Das moderne System kann mit normalen Systembefehlen aktuell gehalten werden. Die Online-Wartung erfolgt mittels Mate - Desktop wie von Windows oder Mac gewohnt. Den efa-Bildschirm per Remote-Desktop vom Bootshaus ins heimische Fenster holen und loslegen.

Aktuelle Statistiken — efa zaubert die aktuellsten Statistiken und andere Daten des Ruderbetriebes direkt auf die Webseiten des Vereins.

Automatische Sicherung — efa und Raspbian sorgen für eine automatische Sicherung des Fahrtenbuchs übers Internet.

efa am Touchscreen

Einfache Inbetriebnahme und komfortable Handhabung. efa - das Fahrtenbuch ist die umfassende Lösung zur Dokumentation im Rudersport. Es bleiben keine Wünsche offen, beliebige Statistiken können erstellt und direkt online veröffentlicht werden. Bootswarte erhalten bei Schandensmeldungen automatisch eine eMail, mehrere Bootshäuser können vernetzt ein Fahrtenbuch mit einem Datenbestand nutzen. Bisher war dafür der individuelle und zeitaufwendige Zusammenbau von Kästen und Panels für eine komplette PC-Station notwendig. Der PC mußte mit Maus und Tastatur versehen an einem geschützen Platz aufgestellt und oft per Kabel vernetzt werden. Die Installation von efa kann mit dem neuen RaspberryPi3 und einem großen Touchscreen radikal und sehr preiswert vereinfacht werden. Die Rechenleistung des neuen Minicomputers reicht problemlos zum Betrieb eines modernen und komfortablen Betriebssystems Debian Jessie. Eigens für die Hardware des RaspberryPi kompiliert und kurz Raspbian genannt. Mit dazu kompilierten, extrem flexiblen virtuellen Tastatur "Onboard" genügt ein Touchscreen an der Wand zum komfortablen Betrieb fast aller Anwendungen - systemübergreifend vor allem auch aller in Java programmierten Anwendungen, wie efa eine ist.

efa Startbildschirm mit Desktop-Background und Onboard-Button
Virtuelles Keyboard per Button eingeblendet
Virtuelles Keyboard bleibt immmer im Vordergrund

Raspbian und Virtuelles Keyboard "Onboard"

Desktop-Design — Das Aussehen der Fenster und Dialoge kann über das Betriebssystem gesteuert werden. Linux und Mate sind bekannt für ihre weitreichenden Gestaltungsmöglichkeiten für das Aussehen des Desktops und der Fensteroberflächen.

Virtuelle Keyboard "Onboard" — Das Onboard-Keyboard ist extrem flexibel konfigurierbar. Größe, Layout und Tastenform können leicht angepasst werden. Für efa ist die Breite und die Höhe festgelegt um die Dialoge nicht zu überdecken. Die Benutzer können das Keyboard aber wie auf einer Schiene von oben nach unten bewegen oder ausblenden. So stört es nie und ist stets per Fingertipp oder Mausklick einsatzbereit. Die Tastatur wird überflüssig - mit Touchscreen entfällt dann auch die Maus.

Schrift konfigurierbar — Moderne Webseiten zeigen es deutlich: Ansprechende Schriften sind das Tüpfelchen auf dem Design-"i". Es geht aber auch für Java-Applets - Debian und OpenSource machen es möglich. Mit efaMate sind ungezählte Schriften auch fürs Fahrtenbuch verfügbar. Schließlich ist "Cooperate-Identity" auch für Traditionsvereine fast schon eine Selbstverständlichkeit. Alle vorhandenen Schriften des Betriebssystem können verwendet werden. Neue Schriften können über das System einfach ergänzt und genutzt werden.

Individueller Hintergrund — Im Haus eine Selbstverständlichkeit, bei Software noch nicht so häufig anzutreffen, aber manchmal sehr nützlich: Fenster können transparent sein. efa bietet nun auch einen echten "Hintergrund". Das Bild dazu liefert der Raspbian-Mate-Desktop. Individuell wechselbar, wie von Windows gewohnt.

Remote-Desktop zum efa-PC & Explorer FTP zu den Webseiten

Flexible Wartung

Debian für RaspberryPi = Raspbian — Das System kann mit normalen Systembefehlen aktuell gehalten werden. Der Mate-Desktop des Debian-Systems bietet alle Möglichkeiten eines modernen Betriebssystems: z.B. einen Explorer, den Partitionswerkzeug GParted für Festplatten und SD-Karten, ein Kopiertool das die interne SD-Karte direkt und komplett doubliziert ... und alles andere was Debian, Ubuntu und Gnome an netter Software im Lager bereitstellen. Die Softwareauswahl funktioniert ähnlich wie bei Smartphones: Software-Katalog aufrufen, nach Themen und Stichworten suchen und gefundene Anwendungen per Klick installieren.

Nutzerfest — efa als Javaprogramm ist immer im Vordergrund. Die Linux-Terminalfenster und alle Tastenkombinationen zum Wechseln von Fenstern oder zum Aufruf von Systemfunktionen sind ausgeschalten. Zum Linux-Menü geht es nur über einen Passwort-geschützten entsprechenden efa-Admin-Zugang. Zur Wartung von efa, dem System und für die Medien-Anzeige sind verschiedene Linux-Benutzer eingerichtet.

efaMate - Komplettes Linux-System
mit grafischem Desktop und Fahrtenbuch

efaMate — ist in weiten Grenzen individuell einsetzbar - und nicht nur auf das Javaprogramm efa beschränkt. Andere Java- oder Anwendungen können ebenso genutzt werden. Die Rechenleistung des neuesten RaspberryPi läßt der Phantasie großen Spielraum.

Filme und Fotos — ein großer Touchscreen ist nicht nur für efa angenehm. Per Stick oder SD-Karte können Fotos und Filme im Vollbild angezeigt werden. Die Hardwareunterstützung für MP3 und MP4 ist mit dem Chrome-Browser gegeben. Übungs- und Trainingsfilme für die Mannschaften und Ruderkurse sind damit einfach möglich.

Fragen und AnregungenPeter Enzenberger

efa - das Fahrtenbuch.
Das Original erfüllt fast jeden Wunsch ;-)

Fahrtenbuchprogramm zur Erfassung und Auswertung von Fahrten im Ruder- und Kanusport. Optimiert für den Einsatz im Bootshaus oder zu Hause. Von Nicolas Michael.